header

Für Patienten und Eltern

Was ist eine psychische Störung bei Kindern und Jugendlichen?

Psychische Störungen, egal ob bei Erwachsenen oder Kindern, zeigen sich im Denken, Fühlen oder Handeln. Sie kennzeichnen sich dadurch, dass entweder der Betroffene selber sehr stark darunter leidet, oder Personen im Umfeld, wie die Eltern, Freunde oder andere. Psychische Störungen können in jedem Lebensalter auftreten, vom Kleinkind bis hin zu sehr alten Menschen. Eigenartigerweise sind psychische Störungen bis heute mit Scham besetzt und werden oft verschwiegen. Oftmals wird gedacht, der Betroffene solle sich nur zusammenreißen oder könne anders, wenn er nur wolle. Das ist Unsinn. Wir wissen heute, psychische Störungen sind Erkrankungen, wie alle anderen Erkrankungen auch. Sie haben zum Teil biologische Ursachen, hängen davon ab, ob Belastungsfaktoren dazu kommen und können vor allem das Aufwachsen extrem behindern und damit in einem frühen Lebensalter viele Chancen von Kindern und Jugendlichen verunmöglichen. Ein Auftrag in der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist es, diese Chancen von Kindern und Jugendlichen durch eine entsprechende Diagnostik und Behandlung wieder zu ermöglichen. Wir wollen Ihnen auf den folgenden Seiten typische psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter darstellen, damit Sie sich darüber informieren können und Ihnen vielleicht auch ein wenig die Angst vor einer kinder- und jugendpsychiatrischen Behandlung genommen wird.